13
Jul
2021

Haustiere richtig versichern

Familie > Haustiere richtig versichern

txn. Ob Hund, Katze oder Pferd - Haustiere sind oft vollwertige Familienmitglieder. Dennoch sind nach wie vor nur wenige Tiere krankenversichert. Die Behandlung ernster Erkrankungen und Verletzungen mit Medikamenten oder durch Operationen sowie eine anschließende Nachsorge sind häufig sehr teuer.

Damit das Wohl des Lieblings nicht gleich das eigene Portemonnaie belastet, gibt es heute eine Vielzahl von Versicherungen für die Vierbeiner. Details kennt Michael Groß, Experte für Haustierversicherungen bei der Barmenia. „Für Hunde und Katzen gibt es beispielsweise eine Operationskostenversicherung, die die Kosten einer Operation übernimmt.“ Die Leistungen lassen sich bis zur vollwertigen Krankenversicherung ausbauen, die dann beispielsweise auch Kosten für Physiotherapie und Verhaltenstherapie übernimmt. Die Tier-Krankenversicherung umfasst ebenso telemedizinische Leistungen: Der Tierarzt kann Mensch und Tier über den Bildschirm dann so manchen stressigen Besuch in der Tierarztpraxis ersparen. Auch bei Pferden ist es sinnvoll, die Leistungen individuell anzupassen.

Da die großen Tiere anfällig für Magen-Darm-Krankheiten sind und die sogenannte Kolik eine relativ teure OP nach sich ziehen kann, sollte zumindest dieses Risiko abgesichert sein. Oder man wählt eine Pferde-Operationskostenversicherung, die auch im Falle weiterer Operationen finanziellen Schutz bietet. Wie bei allen Versicherungen lohnt sich der Blick ins Kleingedruckte: So sollten beim Hund - zumindest nach einer längeren Wartezeit - etwa die Kosten für einen Eingriff wegen einer Hüftgelenksdysplasie übernommen werden. Gleiches gilt für OP-Diagnostik, chirurgische Eingriffe unter Teilnarkose, Nachbehandlungen und Auslandsaufenthalte. Wer sich nur vor besonders hohen Kosten schützen möchte, kann eine Selbstbeteiligung vereinbaren und spart im Gegenzug am Versicherungsbeitrag. Welche Leistungen sinnvoll sind, hängt immer von der individuellen Situation ab. Letztlich geht es darum, für seine vierbeinigen Lieblinge im Ernstfall ohne finanziellen Druck die richtigen Entscheidungen treffen zu können. Umfassende Informationen hierzu gibt es unter www.barmenia.de.

Quelle Text: txn
Quelle 
Foto: O.Yastremska/123rf/Barmenia