13
Aug
2020

Schulstart: Viel trinken steigert die geistige Leistungsfähigkeit

Familie > Schulstart: Viel trinken steigert die geistige Leistungsfähigkeit

(akz-o) Langsam, aber sicher beginnt der Regelbetrieb in Kindergärten und Schulen. Die Sommerferien gehen dem Ende zu und der Schulstart steht vor der Tür. Viele Schulkantinen und Mensen sind Corona-bedingt noch geschlossen und auch die Nachmittagsbetreuung und OGS stehen nur eingeschränkt zur Verfügung.
Jetzt sind die Familien selbst gefordert. Wie ernähre ich mein Kind während der Schulzeit gesund? Und wie motiviere ich mein Kind, auch unterwegs viel zu trinken?

Wasser, Tee und Schorle

Softdrinks sollte man vermeiden, am besten ist Wasser. Da das auf Dauer langweilig werden kann, bieten sich leckere Alternativen an: ungesüßte Tees, Saftschorlen oder selbst gemachte Smoothies. Wer dabei Wert auf Nachhaltigkeit legt, füllt diese in Glasflaschen, wie z. B. in Emil-Weithalsflaschen. Schadstofffrei, zu 100 % recycelbar und geschmacksneutral lassen sich Glastrinkflaschen immer wieder hygienisch reinigen. Für unterwegs oder in der Schule sind die Emil-Flaschen durch einen stabilen und komplett recycelbaren Thermobecher geschützt. Durch den waschbaren Flaschenbeutel mit verschiedenen, kindgerechten Designs erhält die Flasche einen Wiedererkennungswert und wird gerne und oft genutzt.

In der Schule bestens versorgt

Ein gesunder Speiseplan sollte außerdem täglich Obst und Gemüse beinhalten, aber möglichst wenig Zucker oder Fett. Grundsätzlich sollten Lebensmittel stets nur kurz und bei geringer Hitze gegart werden. Für den praktischen Transport zu Kindergarten oder Schule bieten sich Boxen an, die ebenfalls aus Glas erhältlich sind. Das Emil-Sortiment (www.emil-die-flasche.de) bietet hierzu viele passende Produkte. Thermo-Essgläser, wie Emeal, sind perfekt für warme Gerichte wie Suppen oder Brei geeignet. Die Thermo-Gläser sind zu 100 % recycelbar, schadstofffrei und so hygienisch wie kaum ein anderes Material. Dank der isolierenden Wirkung bleibt das Essen für bis zu sechs Stunden warm. Eine nachhaltige Alternative ist es z. B. auch, das mitgegebene Sandwich in ein Bienenwachstuch einzuwickeln. Es ist deutlich umweltfreundlicher als Alufolie und Co, hygienisch und wiederverwendbar.
Das Fazit: Zu einer gesunden Ernährung und dem richtigen Trinkverhalten gehört auch das richtige Behältnis. Egal ob für Speisen oder Getränke, man sollte auf das Material achten und auch auf nachwachsende Rohstoffe Wert legen. Dann wird die Schulzeit zu einer gesunden Angelegenheit.

Quelle Text: Akz
Quelle 
Foto:  famveldman/fotolia.com/Emil die Flasche/akz-o