08
Jun
2020

Wenn Paare Eltern werden

Erziehung > Wenn Paare Eltern werden

Der neue Lebensabschnitt bedeutet neue Herausforderungen


(djd). Kinder - ja oder nein? Diese Frage stellen sich viele Paare. Laut einer aktuellen YouGov-Umfrage hat in der Altersgruppe der 18- bis 24-Jährigen jeder Zweite einen Kinderwunsch, aber noch keine konkreten Familienpläne. Mit der Entscheidung für ein Kind ändert sich für Paare einiges. Plötzlich gibt es ganz neue Herausforderungen, die viele Fragen aufwerfen. Vieles ist zu planen und neue Themen werden wichtig.

Thema Familie und Beruf rückt in den Fokus

Welche das sind, hat die aktuelle, von der DEVK in Auftrag gegebene Umfrage ebenfalls untersucht. So rückt etwa das Thema Vereinbarkeit von Familie und Beruf stärker in den Fokus. Fast die Hälfte aller befragten Eltern befasst sich damit. Für Schwangere und ihre Partner haben die Themen Kinderbetreuung (37 Prozent), Erziehung (34 Prozent) und Hebammensuche (32 Prozent) Vorrang. Wer konkret Familienzuwachs plant, hat außerdem eher Formulare und Zuschüsse sowie den "Nestbau" im Blick.

Wo muss ich was, wie und wann beantragen? Was muss ich bei der Suche nach einem Kitaplatz beachten? Oft haben Eltern ein besonderes Informationsbedürfnis. Rat suchen sie laut Umfrage vor allem im direkten Kontakt. So geben 52 Prozent der Befragten an, dass sie persönliche Gespräche mit Familie und Freunden vorziehen. Immerhin knapp 30 Prozent lassen sich vom Arzt beraten. Bücher und Online-Ratgeber sind ebenfalls gern genutzte Informationsquellen. Erstaunlich: Jeweils weniger als 10 Prozent betrachten Social Media und Videos für Familienthemen als relevant.

Wegweiser für Eltern

Hilfe, um sich im Dschungel der neuen Lebenssituation zurechtzufinden, bietet künftig auch das kostenlose Beratungsangebot Famari der DEVK. Gemeinsam mit verschiedenen Partnern lädt der Kölner Versicherer Interessierte zu Informationsveranstaltungen ein, bei der persönliche Gespräche im Vordergrund stehen. Experten beraten dabei zu Themen wie Erziehung und Entwicklungsphasen, Kitaplatzsuche, Elterngeld, Kinderwagen oder auch Verkehrssicherheit. Informationen finden Interessierte unter www.famari.de.


Quelle Text: djd
Quelle Bild: djd/DEVK/Pixabay